14
März
2018

Chronick von Sprockhövel

Demnächst erscheint Band 12 der Schriftenreihe des Heimat- und Geschichtsvereins Sprockhövel. Das Buch wird der Öffentlichkeit anlässlich des HGV-Sommerfestes am 16. Juni 2018 vorgestellt.

Noelles Schilderungen aus der Sicht eines preußischen Beamten, der von November 1839 bis November 1847 zunächst Bürgermeister und dann Amtmann von Sprockhövel war, sind nicht nur wegen ihres zeittypischen Kolorits am Vorabend der Bürgerlichen Revolution von 1848/49, sondern vor allem wegen ihrer Ausführlichkeit und Anschaulichkeit eine für die Ortsgeschichte einmalige Quelle. Noelle beschreibt aus der Sicht des frühen 19. Jahrhunderts mit beeindruckender Detailkenntnis. Er beschränkt sich nicht nur auf politische oder ökonomische Aspekte, sondern stellt kommunale Obliegenheiten und den Aufbau der dafür benötigten Infrastruktur vor. Außerdem behandelt er soziale Themen (z.B. Armut, Bevölkerungswachstum, Bildung). Er beschäftigt sich mit natur- und volkskundlichen Themen und beschreibt vor allem auch zeitgenössische Sprockhöveler Geschehnisse.

 

Der HGV, der ein Exemplar dieses wertvollen Zeitdokuments besitzt, hatte schon bei seiner Gründung 1976 die Absicht, die Chronik zu veröffentlichen. Aus vielfältigen Gründen konnten die Pläne damals aber nicht verwirklicht werden. Als 2016 Karin Hockamp (Leiterin des Stadtarchivs) und Christian F. Seidler (Autor familien- und regionalgeschichtlicher Publikationen) eine Rohfassung ihres Manuskripts vorstellten, überzeugte ihr Konzept den HGV. So wurde die Entscheidung gefasst, die Veröffentlichung der Noelleschen Chronik als Gemeinschaftsprojekt von Stadtarchiv und HGV zu verwirklichen.

Das attraktiv gestaltete Buch hat einen Umfang von 392 Seiten im DIN A4 Format. Der Text ist mit 41 teilweise bisher unveröffentlichtem s/w Abbildungen illustriert. Außerdem enthält das Buch als Beileger eine Reprografie der ältesten bekannten Ansicht von Sprockhövel: Das Panoramafoto aus der Zeit zwischen 1876 und 1880 zeigt Niedersprockhövel von einem Standort nordöstlich der Kirche. Das Buch wird zum Preis von 14,90 EUR verkauft. Es kann demnächst unter der ISBN 978-3-00-058772-6 im Buchhandel vorbestellt werden.

Categories: Meldungen